Forum W - Wissenschaftlicher Verlag
Forum-W

AKTUELLES WERK

Synthetische Biologie
Entwicklung einer neuen Ingenieurbiologie

Themenband des Gentechnologieberichts

ISBN: 978-3-940647-07-8
288 Seiten, Hardcover, Euro 39,90


Trotz zunehmender Schlagzeilen in der Tagespresse ist die Synthetische Biologie eine noch weitgehend unbekannte Disziplin für die deutsche Öffentlichkeit. Der vorliegende Themenband will hier ansetzen und informieren: Er liefert eine umfassende Analyse der aktuellen Forschung in Deutschland. Neben den wissenschaftlichen Möglichkeiten werden die Traditionen und Ideale einer solchen Ingenieurbiologie beleuchtet. Ethische Aspekte der Synthetischen
Biologie werden ebenso diskutiert wie die öffentliche Wahrnehmung der Disziplin sowie deren mediale Präsenz. Diese interdisziplinäre Analyse wird durch umfangreiches Zahlenmaterial ergänzt.

Der entstandene Themenband fügt die Synthetische Biologie somit im bewährten Format in das Monitoring des "Gentechnologieberichts" der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften ein.

Mehr Informationen unter:
www.gentechnologiebericht.de



Gentherapie in Deutschland
Eine interdisziplinäre Bestandsaufnahme

Themenband des Gentechnologieberichts

ISBN: 978-3-940647-06-1
312 Seiten, Hardcover, Euro 39,90


Gentherapeutische Forschung in Deutschland ist international konkurrenzfähig. Während das Thema nur gelegentlich in der medialen Berichterstattung eine Rolle spielt, vermitteln fachwissenschaftliche Publikationen neue Erkenntnisse in der Grundlagenforschung und berichten über vereinzelte Therapieerfolge.

Der Band "Gentherapie in Deutschland" liefert auch in seiner zweiten, aktualisierten Auflage eine umfassende Darstellung der Forschung der Gentherapie in Deutschland sowie eine interdisziplinäre Analyse unter Einbeziehung naturwissenschaftlicher und medizinischer Fakten; im Mittelpunkt steht dabei die Gentherapie an Körperzellen. Erörtert werden außerdem die juristischen Rahmenbedingungen, die ethisch relevanten Fragestellungen sowie die öffentliche Wahrnehmung – vielfältig ergänzt durch umfangreiches Zahlenmaterial.

Boris Fehse, Silke Domasch (Hrsg.)

Mehr Informationen unter:
www.gentechnologiebericht.de



Zweiter Gentechnologiebericht
Analyse einer Hochtechnologie in Deutschland

ISBN: 978-3-940647-04-7
464 Seiten, Hardcover, Euro 69,90


Mit dem zweiten Gentechnologiebericht legt die gleichnamige interdisziplinäre Arbeitsgruppe der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, vier Jahre nach dem Erscheinen ihres ersten Berichts, wieder ihr um fassendes Monitoring zu den aktuellen Entwicklungen auf dem Gebiet der Gentechnologie vor.

In bewährt interdisziplinärer Weise wird der aktuelle Stand von Wissenschaft und Technik in den verschiedenen Gebieten der Gentechnologie analysiert. Das Indikatoren-gestützte Vorgehen, das hierfür in den letzten Jahren etabliert wurde, erfährt dabei eine konsequente Fortführung. In Überblicksartikeln werden vier Themenbereiche betrachtet: die Forschung an pluripotenten humanen Stammzellen, die molekulargenetische Diagnostik in der Humanmedizin, die somatische Gentherapie sowie der Gentechnologieeinsatz in Pflanzenzüchtung und Agrarwirtschaft. Zwei Querschnittsthemen, eine allgemeine Darstellung aktueller wissenschaftlicher und technischer Entwicklungen in der Grundlagenforschung sowie die Vorstellung eines übergreifenden ethischen Kategorien systems für gentechnologische Anwendungen, runden den Bericht ab.

Bernd Müller-Röber, Mathias Boysen, Boris Fehse, Ferdinand Hucho, Kristian Köchy, Jens Reich, Hans-Jörg Rheinberger, Hans-Hilger Ropers, Karl Sperling, Anna M. Wobus

Mehr Informationen unter:
www.gentechnologiebericht.de


 

Grüne Gentechnologie
Aktuelle Entwicklungen in
Wissenschaft und Wirtschaft

Supplement zum Gentechnologiebericht

ISBN: 978-3-940647-01-6
180 Seiten, Hardcover, Euro 39,95


Die öffentliche Debatte in Deutschland um den Einsatz der Gentechnologie bei Pflanzen hält unverändert an. Gleichzeitig sind die weltweiten Anbauflächen gentechnisch veränderter Pflanzen in den letzten Jahren kontinuierlich angestiegen. Verpasst Deutschland den Anschluss? Oder ersetzen andere technologische Entwicklungen die Gentechnologie?

Vorgestellt werden aktuelle wissenschaftliche Entwicklungen, die sich hinter Schlagworten wie "Smart Breeding", "cis-gene Pflanzen" und "Biomasseproduktion" verbergen. Zugleich werden die ökonomischen Potenziale der grünen Gentechnologie diskutiert und die neuesten Daten über die Entwicklung in Deutschland präsentiert.

Das Supplement zur grünen Gentechnologie aktualisiert und ergänzt das Kapitel zur Pflanzenzüchtung im Gentechnologiebericht der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften. Mit seinem komplexen Monitoring will der Bericht über aktuelle Fragen informieren und zu einer Moderation der öffentlichen Debatte beitragen.

Bernd Müller-Röber, Ferdinand Hucho,Wolfgang van den Daele, Kristian Köchy,
Jens Reich, Hans-Jörg Rheinberger, Karl Sperling, Anna M.Wobus, Mathias Boysen
und Meike Kölsch, mit Beiträgen von Volker Beckmann und Christian Schleyer (Herausgeber)

Mehr Informationen unter:
www.gentechnologiebericht.de


 

Gendiagnostik in Deutschland
Status quo und Problemerkundung

Supplement zum Gentechnologiebericht

ISBN: 978-3-940647-00-9
208 Seiten, Hardcover, Euro 39,95

Wissenschaftlich-technische Innovationen, eine Vielzahl von etablierten beziehungsweise
neuen Anwendungen sowie die gegenwärtigen politischen Bemühungen um eine
spezifische Gesetzgebung belegen die Aktualität des Themas Gendiagnostik in Deutschland.

Vor diesem Hintergrund informiert das vorliegende Supplement über neueste technische
Entwicklungen, es liefert einen Überblick über die aktuellen rechtlichen Rahmenbedingungen
und diskutiert einzelne Anwendungsfelder molekulargenetischer Diagnostik. Außerdem erörtert
es Fragen nach dem Status und der Regulierung von genetischer Information und präsentiert
ausgewählte Daten zu den aktuellen Entwicklungen in Deutschland.

Das Supplement zur Gendiagnostik ergänzt das Kapitel zur molekulargenetischen Diagnostik
im Gentechnologiebericht der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften;
es setzt damit das Monitoring für gentechnologische Entwicklungen in Deutschland fort.
Mit seiner interdisziplinären Ausrichtung will das Buch zu einer Moderation der öffentlichen
Diskussion beitragen.

Jörg Schmidtke, Bernd Müller-Röber, Wolfgang van den Daele, Ferdinand Hucho,
Kristian Köchy, Karl Sperling, Jens Reich, Hans-Jörg Rheinberger, Anna M.Wobus,
Mathias Boysen, Silke Domasch (Herausgeber)

Mehr Informationen unter:
www.gentechnologiebericht.de